Akupunktur
Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Akupunkturbehandlung, wenn sie an Modelvorhaben "Akupunktur" teilnehmen. Sie können die Akupunktur bei folgenden Erkrankungen und Beschwerden in Anspruch nehmen:
  • chronische Kopfschmerzen / Migräne
  • chronische Lendenwirbelsäulenschmerzen / LWS-Syndrom
  • chronische Gelenkbeschwerden im Knie oder der Hüfte
    Darüberhinaus bitten wir Akupunktur bei folgenden Indikationen:
  • Regelschmerzen, Klimakterium, Prämenstruelles Syndrom,
  • Hyperemesis, Raucherentwöhnung, Übergewicht und anderen..
    Die Behandlung geschieht durch Stecken von Nadeln in die notwendigen Punkte am Ohr oder Körper. Die Reizung von Akupunkturpunkten ist wohl die älteste und am weitesten verbreitete Heilmethode der Welt. Durch Einstiche mit Nadeln an genau festgelegten Punkten der Haut können Störungen im Körperinneren beseitigt oder gelindert werden.
    Akupunktur kann tatsächlich bei einer ganzen Reihe von Suchterkrankungen wirkungsvoll helfen oder die jeweilige Entziehung erfolgreich begleiten. Die Akupunkturbehandlung reduziert bei der Raucherentwöhnung die für den Patienten unerwünschten Begleiterscheinungen.
       
    Zurück