Nackentransparenz (Nackenfalte-Messung)
Methoden zur Früherkennung der Chromosomenstörungen(Trisomie): Erst-Trimester-Screening d. h. Messung der Nackenfalte(Nackenödem) wird zwischen der 12. bis zum Ende der 14. Schwangerschaftswoche vorgenommen. In dieser Zeit findet sich häufig eine Wasseransammlung (Ödem) unter der Haut des Nackens, die der Risikoeinschätzung im Bezug auf Trisomie 21 ermöglicht. Untersuchung soll mit einem besonders hoch auflösenden Ultraschallgerät durchgeführt und der Aussagekraft der Ultraschallmessung der Nackenfalte kann mit einer zusätzlichen Blutuntersuchung(PAPP-A und free HCG) noch gesteigert werden.
Erst-Trimester-Screening ist eine nicht invasive Methode zur Ausschluß der Chromosomenstörungen und die Frauenärzte, die diese Methode anwenden, sind durch die Fetal Medicine Foundation London zertifiziert.
 
Zurück